Allgemein

reif Magazin Ich spring rein. In meine Geschichte.

By 17. März 2015No Comments

reif Magazin

ICH SEHE MEIN EIGENES BILD. ABER BIN ICH DAS? BIN ICH DIE SUMME MEINER DATEN? ICH HAB ANGST DAVOR, WAS DARKKNIGHT MIT DEN INFORMATIONEN MACHT, DIE ER ÜBER MICH HAT. WAS ER MIT MIR MACHT.

Wer hat die volle Kontrolle über seine Daten? Über meine Daten? In der neusten Ausgabe von reif — das Jugendmagazin begebe ich mich auf eine Spurensuche, immer hinter meiner eigenen Netzidentität her. Das Ende ist offen, macht nervös, und überrascht. In einer einzigartigen Fotostory von Klaus Gigga begleite ich die Leser*innen durch das Heft.

Die neue Ausgabe des Jugendmagazins reif der Deutschen Telekom kann ab sofort von Lehrer*innen, Hochschuldozent*innen und anderen Multiplikator*innen und Interessent*innen kostenlos bestellt werden. Thema der aktuellen Ausgabe ist Internet-Sicherheit. Es geht um Fragen wie: Wo hinterlasse ich im Internet Spuren? Wie bewege ich mich selbstbestimmt im Netz? Und wer sorgt dafür, dass meine Daten sicher bleiben?

Im gedruckten Magazin sowie auf der Internetseite kommen verschiedene Akteur*innen zu Wort: Der Jura-Student, der Facebook verklagt hat. Der Künstler, der das Thema Netz-Identität erschließt. Politiker*innen, die sich mit Cyber-Defense-Strategien beschäftigen. Der Youtuber, der sein ganzes Leben im Netz offenlegt. Und andere mehr.

Die neue reif-Ausgabe ist mit einer Auflage von 300.000 Exemplaren erschienen und wird bundesweit an Lehrende an über 2.700 Schulen, Hochschulen, Ausbildungszentren und Berufsinformationszentren verschickt. Die Deutsche Telekom will mit der Publikation Jugendliche für das Thema Internet-Sicherheit sensibilisieren. Für die redaktionelle Umsetzung ist der Verlag jungvornweg zuständig, der 2013 bereits die mit dem FOX Award ausgezeichnete Sonderausgabe reif für MINT verantwortete.

reif — das Jugendmagazin kann kostenlos im Gruppensatz für Lehrzwecke bestellt werden. Oder auch so. HIER KOSTENLOSES EXEMPLAR BESTELLEN.