Allgemein

#Echtzeit Lassen sich Flirts zurechtcoachen? Niemals!

By 30. Juni 2016No Comments

Echtzeit

Für #Echtzeit, ein Blog-Angebot der BZgA zur Prävention von Online-Sucht mit jüngerer Zielgruppe, habe ich ein Experiment gewagt, das schon in der Startphase schmerzhaft war: Nicht das Anlegen eines Tinder-Accounts, sondern vielmehr dessen fremdkontrollierte Nutzung haben mir gezeigt, dass sich sogenannte Flirts und das Kennenlernen netter Menschen NIEMALS mit künstlichen Photoshop-Überarbeitungen und Discounter-Sprüchen qualitativ aufpolieren lassen.

Eine Firma hat mich gecoacht mit dem Effekt, dass tatsächlich quantitativ mehr gematchet wurde. Der Clou dahinter: Die manipulierte Selbstdarstellung im Netz macht auch vor Dating-Apps nicht Halt – und was es da zu sehen gibt, ist eine parallele Realität. Kann man machen – ist aber nicht das ganze Bild von Sexualität und Krisen. Das möchte die BZgA gern vermitteln: Realistisch bleiben. Aber was ist schon realistisch?