— GUSTAV BEYER

Die Improvisation steckt voller Überraschungen: Welchen Status nehme ich ein? Gibt es einen neutralen Schonraum? A pro pos Raum: Wie gestalte ich entspannt einen leeren Raum? Wie erobere ich diesen Raum? Warum soll ich immer Ja sagen und nie Nein? Wie werde ich langweilig?

In diesen Workshops vermitteln wir einen Funken Struktur, indem wir Eingeübtes mit viel Zündstoff in die Luft sprengen und mit der Unsicherheit unseres Daseins (auf der Bühne und im Alltag) eine Friedenspfeife rauchen. Die Workshops finden in Leipzig statt und sind grundsätzlich für alle Menschen geeignet – auch ohne Vorerfahrungen.

 


WORKSHOP 1: Improvisation & Struktur

Wir schaffen ein bizarres Destillat aus kampfeslustiger Selbstironie und Träumereien nach Maß. Wir erleben, wie Geschichten spannend werden. Wie sich Köpfe mit Ideen füllen bis sie platzen. Mit Leidenschaft, kollektiver Freude und Trauer, Komik und Dramatik, allen Waffen des Theaters. Ein Ausflug in schauspielerisches Handwerk, Stimme, Körper, Seele, Texte und Untexte, Tanz und – Improvisation!

DER WORKSHOP IST AUSGEBUCHT. 8x montags seit 17. Oktober 2016, Leipzig (Connewitz)

 


WORKSHOP 2: Spaß, Spaß, Spaß

Überall lauern Konventionen, die uns am Spielen hindern und das Denken einschränken. Schluss damit. Wir denken in diesem Workshop nicht ans Aufräumen, sondern schaffen Chaos und Unsicherheit – denn so entstehen spielerisch Szenen und Nicht-Szenen, ohne Druck und Widerstände. Dabei werden Grundlagen des Improvisationstheaters und der szenischen Entwicklung vermittelt. Der Workshop ist offen für alle, für Perfekte wie Talentfreie! 😉

4x montags ab 9. Januar 2017, 20 – 21.30 Uhr, voraussichtl. im Yoga-Zentrum „so hong“, Leipzig-Connewitz
Beitrag zur Raummiete: 10 Euro für den gesamten Workshop

 


WORKSHOP 3: Improvisation & Bewegung

Wo kommen wir her, wo kommen wir hin? Dieser Workshop wird uns an undenkbare Orte führen und den Raum mit Geschichten füllen. Grenzenlos und ohne Ernst. Wir sprengen unseren Status auf der Bühne, wir bewegen Szenen in unbekannte Richtungen und entdecken die Grenzenlosigkeit unserer Körper. Mondlandungen nicht ausgeschlossen. Der Workshop vermittelt Grundlagen des Improvisationstheaters und der Kontaktimprovisation.

This workshop is also suitable for people with no or just a little knowledge of German. Adapté aux personnes sans connaissance de l’allemand.

DER WORKSHOP IST AUSGEBUCHT. Samstag & Sonntag, 13./14. Januar, jeweils 11-17 Uhr, Leipzig-Connewitz


 

Verantwortlich für geordnetes Chaos:

Lisa JägerLisa Jäger begeistert sich und andere schon seit ihrem Schulanfang für die Kunst und Struktur des darstellenden Spiels. Aufgewachsen in der Dresdner Kleinbühnenlandschaft, denkt sie sich gern woanders hin und in andere hinein. Dass das spontan noch viel nervenaufreibender ist, erfährt sie seit ihrer Ausbildung zur kooperativen Beraterin.

 

 

Gustav BeyerGustav Beyer ist Schüler des alten Hexenmeisters Keith Johnstone, der Probleme mit Improvisation löst und so das moderne europäische Theater durchgerüttelt hat. Gemeinsam mit Theatermenschen hat er auf kleinen und großen Bühnen in London und dem Ruhrgebiet Systematiken entwickelt, „das System“ ein für alle Mal zu zerstören. Oder zumindest verlässlich in Frage zu stellen.

 

 

 

Ich melde mich an…

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Telefonnummer

Du meldest dich hiermit verbindlich für bis zu 8 Abende im »improLABOR an. Die Veranstaltung ist privat. Für Raum- und Materialkosten erheben wir eine Umlage von 3,00 Euro pro Person und Abend, die du jedes Mal bar zahlen kannst. Alternativ bieten wir dir an, einmalig 20 Euro auf unser Konto zu überweisen, dessen Nummer dir in einer Bestätigungsmail mitgeteilt wird.

Ich habe die Bedingungen gelesen und akzeptiere sie.

Deine Nachricht an uns: